Tyndall-Denkmal

Tyndall-Denkmal

Tyndall-Denkmal

Erinnerung an den berühmten Naturforscher und Alpenfreund John Tyndall

Die tiefe Zuneigung zu ihrem unvergesslichen Gatten, die Schuldgefühle wegen seines tragischen Endes und die Verbundenheit mit Land und Leuten, dürften die Beweggründe gewesen sein für das steinerne Erinnerungsmal, welches, die Jahr für Jahr auf die Belalp pilgernde Witwe Louisa Charlotte Tyndall-Hamilton, aufstellen liess. Der Gedenkstein, ein natürlicher Findling aus einer nahe gelegenen Senke, steht in einmaliger Lage auf dem sogenannten Triembiel. Dort wurde er nach dem Entwurf des Landschaftsarchitekten Fernand Corevon aus Genf von dem Natischer Lorenzo Giovangrandi behauen und beschriftet. Alsdann wurde der Monolith mit einfachsten Mitteln auf den Hügel gezogen und aufgerichtet.
Dieses schlichte und doch erhabene und imposante Denkmal auf dem Triembiel bringt uns auch heute noch Kunde von dem berühmten Naturforscher und Alpenfreund, von seinen Beziehungen zur Schweiz und insbesondere zu seiner geliebten Belalp. (Autor: Erwin Jossen)

Export PDF