World Nature Forum Naters

Panoramaleinwand

Panoramaleinwand

Das Gebiet Swiss Alps Jungfrau-Aletsch wurde 2001 von der UNESCO wegen seiner Einzigartigkeit, Schönheit und Vielfalt als eine der weltweit wertvollsten Landschaften auf die Welterbe-Liste aufgenommen. Am 22. September 2016 wurde in Naters mit dem World Nature Forum (WNF) nun ein weltweit einmaliges Besucher-, Studien- und Kongresszentrum zu diesem UNESCO-Welterbe eröffnet.

„Das Welterbe hat nun seinen Heimathafen bekommen“, erklärt Beat Ruppen, Geschäftsleiter der WNF AG und des Managementzentrums UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch. Das WNF will die Bevölkerung, die Gäste und insbesondere die Jugend für einen nachhaltigen Umgang mit der Gebirgswelt sensibilisieren, so Beat Ruppen weiter. „Es geht nicht nur darum, die schöne Natur abzubilden. Der Wert und die Zerbrechlichkeit dieses ausserordentlichen Naturerbes soll erkannt werden“.

Mit spannenden Filmen, interaktiven Erlebnisstationen, Info-Grafiken und Artefakten wird in der spektakulären Ausstellung auf Fragestellungen im Umgang mit diesem Erbe verwiesen. Ein Highlight ist der grosse Panoramaraum, in dem auf einer 100 m2 grossen Leinwand nie gesehene Filmszenerien aus dem UNESCO-Welterbe die Besucher begeistern werden. „Die Ausstellung ist so ausgerichtet, dass sie sowohl für Kinder wie Erwachsene, für Spezialisten wie Laien neue Einblicke in dieses Gebiet bietet, aber vor allem Spass und Unterhaltung gewährleistet“, erklärt Tobias Schöpfer, Kurator der Ausstellung.

Studienzentrum mit UNESCO-Chair

Neben dem Besucherzentrum sorgt das ebenfalls im World Nature Forum integrierte Studienzentrum mit einem UNESCO-Chair für internationale Ausstrahlung. Der Lehrstuhl „Natur- und Kulturerbe für eine nachhaltige Berggebietsentwicklung“ wird sich mit der Nutzung von Natur- und Kulturgütern als Ressourcen für die Entwicklung des Berggebiets beschäftigen. Neben der Lehre und Forschung wird der Lehrstuhl einen besonderen Akzent auf die Sensibilisierung, den Wissensaustausch und -transfer mit der Praxis sowie den Einbezug der lokalen Akteure zur Erhaltung von Natur- und Kulturwerten in der nachhaltigen Regionalentwicklung setzen. „Die Erkenntnisse aus der Forschung des Studienzentrums werden stetig in die Ausstellung eingebaut“, erläutert Beat Ruppen.

 

Einige Impressionen in Bildern

Allgemeine Informationen & Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 – 20.00 Uhr
Montag: geschlossen

Eintritts-Preise

Erwachsene: CHF 18.-
Lehrlinge/Studenten: CHF 15.-
Kinder (6 – 16 Jahre): CHF 9.-
Kinder (bis 6 Jahre): Eintritt frei
Familien: CHF 42.-
Gruppen: CHF 15.- pro Person (Anmeldeformular)
Für Raiffeisenmitglieder und Inhaber des Schweizer Museumspasses ist der Eintritt frei

Mit der Schulklasse ins World Nature Forum

Schulklassen: CHF 5.- pro SchülerIn / Lehrer Eintritt frei

Mit der Gästekarte erhalten Sie ein Reduktion von CHF 3.- auf einen Eintritt

Export PDF